Die Brennnessel, das Superfood!

Wenn es nur eine Heilpflanze gäbe, dann sollte das die Brennnessel sein! Sie ist ein wahres Superfood und vielseitig einsetzbar. Ihre Blätter sind überaus vitalstoffreich. Neben Kalzium, Magnesium und Beta-Carotin liefert sie viel Eisen.

Die oberen Blätter können ab Frühling bis in den Herbst geerntet werden. Sie lassen sich wunderbar als Spinat verwenden. Wildkräuter haben richtig viel Power. Du solltest daher nur eine Handvoll pro Person rechnen und am besten noch mit 'normalem' Spinat mischen. So kannst du zum Beispiel das Brennnessel/Spinat-Gemisch mit Risotto oder auch Teigwaren zubereiten. Auch Brennnessel-Chips sind eine wunderbare Sache, als Apero oder als Snack.

 

Brennnessel-Chips, 1 Portion:

  • 30 Brennnessel Blätter
  • 1 Prise gutes Steinsalz
  • 2 Essl. Olivenöl

Zubereitung:

  1. Die Brennnesseln pflücken: im Garten oder im Wald. Dabei lediglich die obersten Blätter, sofern diese sauber sind. Wasche die Blätter nicht, sonst werden die Chips nicht knusprig.
  2. Das Olivenöl in einer vorzugsweise beschichteten Pfanne erhitzen und darin braten, bis sie knusprig sind. Herausnehmen und kurz auf ein Papiertuch legen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Als Snack servieren.

 

Sammel Tip:

Damit dich die Brennnessel nicht brennt, kannst du entweder Handschuhe tragen oder du weisst wie du sie nimmst. Wenn du von unten nach oben durch die Blätter fährst mit der Hand, wird sie dir nichts anhaben. So kannst du sie zupfen. Falls es doch mal brennen sollte, siehe es einfach als kleine Therapie an ;-)

 

Brennnessel - Samen

Dieses Super-Super­food gibt es tat­säch­lich ganz gratis und kann von August bis in den Oktober - manchmal auch November - hinein fast überall geerntet werden. Danke an die wunder­volle Natur, die uns damit ein natür­liches Kräf­tigungs­mittel schenkt. Sie schmecken auch noch richtig gut. Mit ihrem leicht nussigen Aroma passen sie über den Salat, Suppe oder einfach auf's Butterbrot. Lass Dir die Ernte nicht entgehen!

 

Inhaltsstoffe und Wirkung

Voll­gepackt mit pflanz­lichen Hormonen, Minera­lien, Vitaminen und Eiweiß sind die kleinen Samen echte Vital­booster, die bei all­gemeiner Müdig­keit, Er­schöp­fung und Leis­tungs­schwäche ein­gesetzt werden. 

 

Brennnessel Samen ernten

Es gibt männliche und weibliche Brennnessel, beide tragen Samen. Die weibliche Pflanze erkennst du daran, dass die Samen nach unten hängen. Sie sollen nährstoffreicher sein. Du kannst aber männliche und weibliche Samen ernten.

Falls du empfindlich bist, trage zum Ernten Handschuhe. Am besten haltest du ein Baumwollsäckchen unten hin, schneidest mit der Schere die Samenstränge ab, oder rebelst sie gleich vor Ort von Hand ab.

Die Samen können frisch verwendet werden oder du trocknest sie einige Tage auf einem Backpapier und legst dir einen Vorrat für den Winter an.

 

Dufte Grüsse,  Linda

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Ja? Dann teile ihn doch mit deinen FreundInnen!

 

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0