Holunderblüten Pflanzenwasser

Das Holunderblüten Pflanzenwasser lässt sich gut selber herstellen mit einer Destille. Im Handel findet man es eher selten.

 

Emotionale Wirkung

Als Spray hilft er uns zur Entspannung, hilft besser zu Schlafen. Auch bei Kinder mit Einschlafstörungen und Unruhe beruhigt das Holunderblütenwasser. Dazu das Holunderblütenwasser in eine 50ml Sprühflasche geben und mit 8 Tropfen Mandarinen ätherisches Öl verschütteln (Susanne Fischer-Rizzi).

Das Holunderblütenwasser kann als Körper- oder Kissenspray, auch in der Duftlampe oder Aromadiffuser angewendet werden. 

Als Einschlafhilfe wirkt es wunderbar wenn abends ein warmes Fussbad mit Holunderblütenwasser genommen wird.

 

Energetische Wirkung: Schutz, Heilung

 

Körperliche Wirkung:  immunstimulierend, entzündungshemmend, abschwellend, entstauend, schweisstreibend

Der Holunderblüten Tee wie auch das Holunderblütenwasser verstärken die Schweissabsonderung und helfen so das Fieber zu senken. 

Dazu 1 TL auf ein halbes Glas Wasser 1 - 3 x täglich einnehmen.

Auch bei Erkältungen hilft es den festsitzenden Schleim zu lösen. Dafür als Inhalation mehrmals täglich verwenden.

Als Immunsystembooster in wunderbarer Kombination mit Echinacea (roter Sonnenhut). Dazu 1 TL Holunderblütenwasser mit 4 Tropfen Echinacea der Firma Ceres (Apotheke) in ein Glas mit etwas lauwarmen Wasser geben und schluckweise Trinken. Dies kann 3 - 5 x täglich wiederholt werden.

 

Bei entzündlicher Haut hilft das Holunderblütenwasser in Form von Sprays oder Kompressen zur Behandlung und Linderung der Beschwerden wie bei Sonnenbrand, entzündlichen Hauterkrankung oder bei wunden Brustwarzen in der Stillzeit.

 

Küche

Hier schenkt das Holunderblütenwasser den Speisen oder Drinks ein Hauch Sommer! Es passt gut zu Süssspeisen wie Cremes, Sorbets oder Obstsalat. Vor dem Verzehr über die Speisen sprühen.

Auch ganz fein pass das Holunderblütenwasser zum Aromatisieren von Limonaden, Apfelsaft, Sekt oder Prosecco. Den 'Hugo' kann man wunderbar aus dem Holunderblütenwasser mischen.

 

Dufte Grüsse,  Linda

 

Dir hat dieser Artikel gefallen? Ja? Dann teile ihn doch mit deinen FreundInnen!

 

Quelle: Das grosse Buch der Pflanzenwässer, Susanne Fischer-Rizzi

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0