PROJEKTE PFERDEERLEBNIS

KINDER von 4 - 10 JAHREN


Für Vorschulkinder, KITA, Kindergarten und Schulkinder Gruppen biete ich als Projekt 'Pferdeerlebnistag' an

Kinder haben eine ganz besondere Beziehung zu Tieren und deshalb werden immer häufiger auch Pferde in der Pädagogik eingesetzt. Das Pferde besonders wertvoll für die persönliche Entwicklung von Kindern sind, wurde auch in zahlreichen Studien nachgewiesen. Ob in motorischer, sozialer oder kognitiver Hinsicht – das Pferd unterstützt mit seinem Bewegungsapparat und seinem Wesen die Kinder auf vielfältige Art und Weise. Durch Pferde gelangen die Kinder wieder in die Natur, sie lernen Kameradschaft, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein, gelangen zu emotionaler Stabilität und erfahren Selbstvertrauen und Geborgenheit.    

 

Mit dem Projekt „Pferdeerlebnistage“ möchte ich Kinder und Pferde miteinander in Berührung bringen und gerade auch kleinen Kindern erste Erfahrungen mit Pferden ermöglichen. Kinder, die sonst nicht die Chance haben mit Pferden in Kontakt zu treten, sollen ebenfalls die Möglichkeit bekommen Pferde zu erleben, mit und von ihnen zu lernen.

 

Neben der Vermittlung von wichtigen Hintergrundwissen können die Kinder auf spielerische Weise erste Erfahrungen mit echten Pferden machen. Wie Pferde leben (wollen), was sie brauchen, wie die Pferdesprache funktioniert u.v.m. erfahren die Kinder im Rahmen eines theoretischen Teils, anhand von umfangreichem Anschauungsmaterial. 

Im praktischen Teil findet der Besuch bei den Pferden statt. Hier haben die Kinder dann die Möglichkeit ihr Wissen am und mit dem Pferd  umzusetzen. Sie können die Pferde und Ponys ganzheitlich erleben, fühlen und spüren.

 

Gemeinsam die Atmosphäre im Pferdestall zu erleben, ein Pony zu putzen, zu streicheln, zu versorgen und natürlich auch zu reiten ist ein ganz besonderes Erlebnis, auf das sich Kinder freuen und das sie lange in Erinnerung behalten werden.

 

Ein möglicher Ablauf wäre, dass die Kinder an einem Morgen (3 Lektionen) zu uns in den Stall kommen und wir einen theoretischen und einen praktischen Teil machen.

Ich zum ersten Projekttag zu Ihnen in den Kindergarten oder in die Schule komme und an dem zweiten Tag kommen die Kinder in einer Gruppe zu uns.

Natürlich wäre es auch möglich, dass ich Ihnen Schulungsunterlagen zur Verfügung stelle und man nur einen Praxistag gemeinsam absolviert oder dann aufstockt auf vielleicht zwei Praxistagen und Sie dann selbständig das theorethische Projekt "Pferd" gemeinschaftlich erarbeiten.

 

Möglicher Ablauf Projekttag(e) 

 

Sie besuchen mich auf dem Ponyhof mit den Kinder vormittags für 1x 3 Lektionen oder 2x 2 Lektionen. (Wobei der erste theoretische Teil auch bei ihnen absolviert werden kann)

Diverse Materialien werden zur Verfügung gestellt, erklärt und mit den Kindern besprochen und erarbeitet. Die Kinder lernen verschiedenste Ausrüstungsgegenstände und Utensilien rund um Ponys und Pferde kennen, z.B. das Putzzeug. Es besteht aus: Hufauskratzer, Plastikstriegel, Striegel, Wurzelbürste, Mähnenkamm etc.

 

Anhand von entsprechendem Anschauungsmaterial erhalten die Kinder kurze Informationen, z.B. zu Pferdeverhalten, Körpersprache, artgerechter Haltung und Fütterung, Rassen, Fellfarben u.v.m.

 

Gemeinsam mit dem Kindern werden auch die Regeln für den Besuch auf dem Ponyhof und den sicheren Umgang mit den Pferden besprochen:

  • Niemand stellt sich hinter das Pferd / den Pferde-Po!
  • Lautes Schreien, Toben oder Rennen kann die Pferde erschrecken!
  • Wir sprechen das Pferd immer erst an, bevor wir uns ihm nähern!
  • Die Ponys dürfen nicht ohne Erlaubnis gefüttert werden!

Im Anschluss kann bei Bedarf noch eine kurze Besprechung / Coaching mit den involvierten bzw. teilnehmenden Erziehern/innen stattfinden.

 

Im praktischen Teil besuchen nun die Kinder die Ponys (Es hat sich eine maximale Gruppengröße

von 8 Kindern bewährt). Hier kann das Erlernte umgesetzt werden. Die Kinder werden dabei von der Reitpädagogin unterstützt und von den Erzieherinnen beaufsichtigt. 

Nach dem Empfang auf dem Hof können Stall, Heuboden, Paddock und ev Hufschmiede Werkstatt erkundet werden.

 

Die Kinder lernen das Therapiepony kennen, sie können es beobachten, streicheln und erforschen, putzen, ggf. schmücken und mit Fingerfarben bemalen. Auf dem Platz können die Kinder einen Parcours aufbauen. Im Schritt geführt und begleitet darf nun geritten werden. Möglich sind aber auch Spiele mit Pferd aus dem Bereich Erlebnispädagogik. Gerade die Arbeit mit unseren Lernringen, mit Bällen, Lernwürfeln machen den Kindern immer viel Freude.

Als Abschluss kann z.B. eine Fragerunde stattfinden.

 

Theorietag im Kindergarten, der Schule, anderer Einrichtung oder ggf. Stellung von Unterrichtsmaterialien um eigenständig die Theorie zu erarbeiten. Der theorethische Teil findet in der Regel dann für ca. 2 Lektionen statt. Umfangreiches Anschauungsmaterilie sowie echtes Zubehör wie Putzkoffer und Co kann mitgebracht werden.

Dazu folgt dann der Praxis-Tag auf dem Ponyhof, vormittags für ca. Lektionen. (mit eigener Anreise)

 

Bei Bedarf stelle ich Ihnen gerne weitere Informationen zur Verfügung.

 

Wenn Sie Interesse an einem Projekt haben oder eine bestimmte Idee verwirklichen möchten, sprechen Sie mich einfach unverbindlich an. Gerne können wir auch gemeinsam ein individuell passendes Konzept für Ihre Einrichtung ausarbeiten.

 

Ich arbeite nach dem Tiererlebnis- und reitpädagogischen Unterrichtskonzept von Team Pony Concept und lege den Schwerpunkt auf die Basisarbeit Umgang und erste Erfahrungen mit den Ponys

Ich freue mich sehr darüber, dass wir die Kinder von Anfang an für Pferde begeistern können.


Infos

Infos erteile ich gerne telefonisch oder per Mail

 

Kosten

CHF 300.- inkl Material und Praxistag von 3 - 4 Lektionen

 

Versicherung

ist Sache des Teilnehmers. Es wird keine Haftung übernommen.

 

Die Kinder nehmen mit

passender Reit- oder Velohelm (es gibt auch Leihelme), geschlossene knöchelhohe Schuhe (keine Stiefel), wetterangepasste Kleidung die auch schmutzig werden darf, Sonnenschutz und ev Trinkflasche.

 

Treff- und Abholpunkt

Vor dem Stall, beim HUFEISEN-ZAUN, Bernstrasse 10, 3053 Münchenbuchsee

 

Anmeldung

Linda Flückiger

Telefon 079 752 21 75

 

Mail info@duftkreis.ch